Gersdorf

Lesen Sie unsere Informationen zur Gemeindearbeit in Corona-Zeiten.

 

Beten am Weltgebetstag für Simbabwe im Gersdorfer Pfarrhaus

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet und am ersten Freitag im März in mehr als 120 Ländern rund um den Globus gefeiert. Glaube, Gebet und Handeln für eine gerechte Welt gehören in der weltweit größten ökumenischen Frauenbewegung untrennbar zusammen. Dieses Jahr stand Simbabwe im Mittelpunkt. Der Abend wurde vom Gersdorfer Mütterbastelkreis vorbereitet und mithilfe des Gebetsheftes gelesen. Simbabwe liegt im südlichen Afrika und ist mit rund 390.000 Quadratkilometern etwas größer als Deutschland. Die Texte wurden mit schwungvollen Liedern, deren Rhythmen schnell und mitreißend sind, unterstützt.

20200306 200525 webDie Frauen aus Simbabwe wählten dieses Jahr einen Titel aus Johannes 5, „Steh auf und geh!“ In dieser Botschaft geht es um Jesu Heilung des Gelähmten mit den Worten: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“ Die Frauen geben darin einen Anstoß, Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung zu erkennen und zu gehen. Eine Gebetsstelle heißt: „Wir haben viele Ausreden, um Veränderungen zu umgehen. Stärke uns in unserer Suche nach Heilung und Versöhnung. Sei uns gnädig und erhöre uns in deiner Güte.“ Diese Worte betreffen allerdings alle Menschen, nicht nur jene in Afrika, sondern auch dich und mich und all unsere Nachbarn, in der großen Politik, wie auch im kleinen zwischenmenschlichen Miteinander.

Wochenlang plagte Simbabwe eine extreme Dürre. Millionen Menschen und Tiere leiden nun unter Wassermangel und Hunger. Das trifft diese Menschen besonders hart, denn die Wirtschaft steckt aufgrund von Misswirtschaft und Korruption seit vielen Jahren in der Krise. Dazu kommt die höchst instabile politische und wirtschaftliche Lage. Mädchen und Frauen sind von diesen verheerenden Bedingungen besonders betroffen. Sie sind es, die sich darum kümmern müssen, dass es wenigstens einmal am Tag eine Mahlzeit für die Familie gibt. Einige werden sogar in die Prostitution gezwungen, um Geld oder Getreide zu verdienen. Sie vermitteln trotz der schwierigen Situation eine klare Botschaft der Hoffnung und des Aufbruchs.

20200306 200720 webDer Höhepunkt des Abends war ein kleines liebevoll angerichtetes Buffet, das auch vom Gersdorfer Frauendienst unterstützt wurde. Die simbabwische Küche ist heute geprägt von traditionellen Gerichten und von der Küche der ehemaligen englischen Kolonialherren. Der Maisbrei Sadza wird häufig mit britischen Fleischgerichten oder Eintöpfen kombiniert. Durch die relative Armut eines Großteils der Bevölkerung und häufig auftretende Dürren wird die Vielfalt der Gerichte stark eingeschränkt. Auch wenn die wirtschaftliche Situation es nicht vermuten lässt, essen die Menschen in Simbabwe gerne Fleisch.

20200306 201311 webNeben Geflügel und Schweinefleisch wird auch Krokodil serviert. Dazu kommen als Gemüse hauptsächlich Maniok und Kürbis. Obst, wie die lokal gezüchteten Bananen, Äpfel, Zitrusfrüchte, Mangos, Pfirsiche, Erd- und Makadamianüsse werden von den Einheimischen nur selten verzehrt. Getrunken wird Chibuku, ein Bier aus Mais und Sorghum. In den Bergen Simbabwes wird Kaffee angebaut, der aber fast vollständig für den Export bestimmt ist.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden. Die Gemeinde erhielt an diesem Abend einen kleinen Einblick in die vielschichtigen Konflikte, die sich aus den Widersprüchen zwischen manchen Traditionen und Geschlechterungerechtigkeit ergeben.

Der Weltgebetstag hilft mit diesem Projekt der Frauenförderung und fordert die Regierung Simbabwes auf, mit einer Umschuldungsaktion Geld in einen Gesundheitsfonds für Frauen einzuzahlen.

Nicht alleingelassen zu werden, ist so ein großes Anliegen der Frauen in Simbabwe zum Weltgebetstag.

Anke Seifert

 

 

 

Nächste Termine

Gottesdienste
Konzerte & Veranstaltungen

  • Details19.07.2020 09:00

    Gottesdienst

    Gersdorf Kirche
  • Details26.07.2020 09:00

    Gottesdienst

    Gersdorf Kirche
  • Details02.08.2020 10:30

    Gottesdienst

    Gersdorf Kirche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen